Zwei Siege und eine Niederlage für Bayernauswahl Fußball-CP

Die bayerische Landesauswahl im Bereich Fußball-CP belegt einen guten zweiten Rang bei ihrem Turnierdebüt.

 

Die erst vor wenigen Monaten gegründete bayerische Landesauswahl Fußball für Menschen mit Cerebralparese (CP) hat beim Vier-Nationen-Turnier in Lavamünd (Österreich) am Wochenende einen guten zweiten Platz erreicht und damit ein gelungenes Turnierdebüt gefeiert.

Auftaktsieg gegen Irland: Daniel Sperl schnürt Viererpack – 5:1 (2:0)
In der ersten Turnierbegegnung schlug die Bayernauswahl die Republik Irland 5:1. Die Auswahl um Spielertrainer Conny Frank Fritsch setzte sich mit sehenswertem Kombinationsfußball gegen die harte Gangart des Kontrahenten von der Insel durch. Daniel Sperl brachte die Bayern durch einen lupenreinen Hattrick bis zur Halbzeit 3:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel erhöhte erneut Daniel Sperl auf 4:0, ehe Spielertrainer Conny Frank Fritsch höchstpersönlich den fünften Treffer erzielte. Die Iren kamen durch einen Fernschuss kurz vor Schluss nur noch zu ihrem Ehrentreffer.

Aufstellung: Ahrens, Fremuth, Fritsch, Malkmus, Sperl, Geisler, Mayer (31. Wittmann)

Zweiter Sieg gegen mauernde Österreicher – 3:1 (1:0)

Mit viel Freude und Selbstvertrauen ging die Bayernauswahl CP ins zweite Spiel, die Freude währte allerdings nicht sehr lange. Schnell wurde deutlich, dass das Hauptaugenmerk der Österreicher zunächst darin lag, möglichst die Null zu halten. Selbst nach dem Führungstreffer durch Daniel Sperl (5. Turniertor) waren die Eidgenossen nur selten vor dem bayerischen Tor aktiv. Ein Angriff und eine missglückte Flanke, die sich ins Tor senkte, sorgte allerdings für den 1:1-Ausgleich. Die Mannschaft um Spielertrainer Fritsch schlug allerdings in Person von Tobias Fremuth – per Fernschuss der Marke “Tor des Jahres” – sowie erneut Daniel Sperl (6.Treffer) zurück. Ein Sonderlob sprach Spielertrainer Fritsch nach der Partie dem erst 14-jährigen bayerischen Torhüter Antonio Florea aus, der ein starkes Spiel ablieferte.

Aufstellung: Florea, Fritsch (7. Mayer), Malkmus, Sperl, Geisler (59. Ahrens), Wittmann (59. Runge)

Mit dem letzten Aufgebot ins Spitzenspiel gegen Italien – 1:6 (1:2)
Mit drei Verletzungen (Fritsch, Fremuth, Malkmus) trat die Bayernauswahl zum Spitzenduell gegen die bis dahin ebenfalls zweimal siegreiche Italiener an. Bayern-Torjäger Daniel Sperl besorgte in der ersten Spielminute zwar die frühe Führung (7. Turniertreffer), in der Folgezeit erspielten sich allerdings die Italiener ein deutliches Übergewicht an Chancen, sodass es zur Halbzeit bereits 1:3 aus Sicht der Fritsch-Auswahl stand. In der zweiten Hälfte reichte die Kraft für die ersatzgeschwächte Auswahl aus dem Freistaat dann nicht mehr aus und die Italiener erhöhten auf 6:1.

Aufstellung: Florea, Sperl, Mayer, Runge, Geisler, Wittmann, Ahrens

Turnierkader:

Stefan Ahrens (TW)
Antonio Florea (TW)
Daniel Sperl
Marco Geisler
Sandro Mayer
Patrick Wittmann
Tobias Fremuth
Florian Runge
Jonas Malkmus
(Spieler-)Trainer: Conny Frank Fritsch
Co-Trainer: Matthias Geier

Mannschaftskreis der Bayernauswahl vor der zweiten Begegnung gegen Gastgeber Österreich.

Quelle: BFV.de