18.06.16 Fränk. Tuju-Treffen, Heilsbronn

Wieder tolle Leistungen der TSV-Turnerinnen

Sportlerinnen machten dem Verein beim Turnerjugendtreffen alle Ehre

20.06.2016 (bl) Am Freitagabend machten sich die Leistungsturnerinnen mit 20 Mädels und drei Betreuern auf den Weg zum mittelfränkischen Turnerjugendtreffen nach Heilsbronn. Diesmal wurden die zwei älteren der vier TSV-Mannschaften an den Start geschickt.

Nachdem die Turnermädels am Freitag mit dem Zug und Bus im Fränkischen Heilsbronn angekommen waren, ging es sofort in die Turnhalle. Auf dem Programm standen die ersten beiden Disziplinen des Turnerjugend-Vierkampfes, nämlich Trampolinspringen und Bodenturnen. Leider waren diesmal nur 20 Teilnehmer gemeldet, davon zehn Mädels der Wörther Truppe. Lydia Fischer und Julia Wagner standen, wie auch schon letztes Wochenende, wieder als Kampfrichter zur Verfügung.
Im Anschluss machte sich die Truppe auf den Weg zu ihrer Unterkunft, in die Grundschule Heilsbronn. Als die Luftbetten und Schlafsäcke ausgepackt waren, freuten sich alle auf das gemeinsame Abendessen mit mitgebrachten Speisen.
Schon früh am Morgen ging es am Samstag mit dem Wettkampf los. Die TGW-Nachwuchs-Gruppe, die auch dieses Wochenende aufgrund einer Vielzahl an Verletzungen wieder in der Altersklasse TGW Jugend starten musste, absolvierte die Disziplinen Schwimmen, Tanzen und Pendelstaffel. Auch diesmal blieb die TSV-Formation nicht dem Verletzungspech verschont. Kurz vor dem Tanz knickte eine Turnerin beim Treppengang mit dem Fuß um und musste bei den letzten beiden Disziplinen passen. Trotz des kurzfristigen Ausfalls ließen sich die Mädels nicht einschüchtern und stellten selbständig die Choreographie um. Bei der anschließenden Pendelstaffel kam dann Ersatzläuferin Lilly Parkes zum Einsatz. Trotzdem war die Trainerin mit dem Auftreten des arg gebeutelten Nachwuchsteams zufrieden.
Die Gruppe der TGW-Erwachsenen absolvierte die Disziplinen Turnen, Singen und Medizinball-Weitwurf. Im Singen konnten sie gegenüber der letzten Woche nochmals eine Steigerung erreichen. 9,80 von zehn möglichen Punkten bekamen sie vom Kampfgericht zugesprochen. Im Boden-Kasten-Turnen wurde aufgrund einiger Patzer die erhoffe Neun-Punkte-Marke wieder nicht erreicht.
Die Turnerjugend-Vierkämpfer mussten während des Gruppenwettkampfes auch noch ihre letzten beiden Disziplinen, 50-Meter-Schwimmen und 75-Meter-Sprint, absolvieren.
Am frühen Samstagabend machten sich alle auf den Weg zur Hohenzollernhalle, wo die Siegerehrung stattfand. Zuvor durften sich die Mädels in der Mensa der Sportanlage stärken. Der Turnverein Heilsbronn hatte eine Auswahl von Essen angeboten, von welchem die Wörther Riege Gebrauch machte.
Mit gesättigten Mägen ging es dann zur Abendgala. Nach einigen Showeinlagen stand die Siegerehrung der Turnerjugend-Vierkämpfer auf dem Programm. In der Altersklasse Junioren weiblich war Christina Lorenz wieder einmal nicht zu schlagen. Knapp dahinter reihten sich Theresa Laumer und Jasmin Wirth ein. Maria Ederer schaffte bei der Jugend A den zweiten Rang. Prisca Beutl und Magdalena Waas standen bei den B-Juniorinnen ganz oben. Sophie Geser verpasst um 0,04 Punkte den dritten Platz. Erstmals schaffte auch Leni Hebauer den Sprung ganz oben aufs Treppchen. Lilly Parkes wurde bei den C-Juniorinnen Vierte.
Bei der anschließenden Siegerehrung der Turnerjungendgruppen-Wettstreit-Mannschaften machte man sich keine großen Hoffnungen auf vordere Plätze. Die TGW-Jugend-Gruppe erreichte mit 24,15 Punkte (Tanzen 8,40, Laufen 8,30, Schwimmen 7,45) den zehnten Rang. Trotz einer guten Leistung erreichten das TGW-Erwachsenen-Team mit 28,25 Punkten (Turnen 8,75, Singen 9,80, Med.-Ball 9,70) bei einer sehr starken Konkurrenz nur den achten Platz. Die Wörther Mädels ließen sich von den Platzierungen jedoch nicht den Abend verderben. Anschließend ging es wieder zurück in die Unterkunft. Alle Aktiven, Betreuer und Trainer saßen abends zusammen und ließen den Wettkampftag nochmals Revue passieren lassen. Am nächsten Morgen machten sich die Leistungsturnerinnen zeitig nach dem Frühstück wieder auf den Weg in Richtung Heimat.
Im Juli werden die Leistungsturnerinnen nochmals an zwei Wettkämpfen teilnehmen. Höhepunkt wird die 5. Bayerische Kinderturnolympiade und das 34. Bayerisches Turnerjugendtreffen in Neumarkt in der Oberpfalz sein. Hier werden alle vier Mannschaften an den Start gehen. Eine Woche später ist dann die Teilnahme am Oberbayerischen Turnerjugendtreffen in Ampfing geplant. Bis dahin wird noch fleißig trainiert, um die guten Ergebnisse vom vorigen Wettkampf in Geiselhöring eventuell nochmals wiederholen zu können.

Siegerliste TGM/TGW 2016

Siegerliste Tuju-4-Kampf 2016

 

20160617 (1)
Aperture: 2.2Camera: iPhone 5sIso: 250Orientation: 1
« 1 von 39 »