16.07.16 KTO & Bay. Tuju-Treffen, Neumarkt

Turnerteam des TSV bei Wettkampf ganz stark

Gute Ergebnisse bei der KinderTurnOlympiade – Großes Sportfest mit über 3000 Akteuren

19.07.2016 (bl) Bemerkenswerte Leistungen und gute Ergebnisse: Die Leistungsturnerinnen des TSV Wörth haben sich bei der fünften KinderTurnOlympiade mit dem 34. Bayerischen Turnerjugendtreffen in Neumarkt, bei dem mehr als 3000 Kinder und Jugendliche gemeldet waren, ausgezeichnet präsentiert. Nach einem festlichen Empfang der Stadt folgte am Freitagabend die große Eröffnungsfeier mit dem Entzünden der Olympischen Flamme. Ab dem nächsten Morgen ging es dann in den Hallen richtig rund: Wettkämpfe in den Sportarten Gymnastik und Tanz/Rhythmische Sportgymnastik, dem Orientierungslauf, Gerätturnen, den Turnerjugendwettkämpfen, dem Wahlwettkampf sowie einem inklusiven Leichtathletik-3-Kampf.

Die Wörther Riege, bestehend aus vier Mannschaften sowie fünf Betreuern und Kampfrichtern, reiste bereits am frühen Freitagabend an. Nachdem das Quartier im neuen Willibald-Gluck-Gymnasium bezogen war, ging es rasch weiter mit dem ersten Wettkampf, dem Turnerjugend-Vierkampf mit rund 280 Teilnehmern. In dieser Gruppe starteten 27 Turnerinnen des TSV, die über zwei Tage verteilt die Disziplinen Bodenturnen, Minitrampolin, Laufen und Schwimmen absolvierten. In der Jugend E stellte der TSV gleich neun Turnerinnen. Marie Kerscher war unten den 44 Teilnehmern Nummer eins in der Rangliste. Es folgten Anna Beutl und Maria Lobinger auf den Plätzen fünf und sechs. Fast Punktgleich landeten Sarah Rothfischer und Magdalena Leukam auf den Positionen neun und zehn. Die weiteren Platzierungen: Emilia Rauh (18), Hannah Steger (22), Magda Steger (23) sowie Selina Denkert (24). In der Jugend D verpasste Carlotta-Lucia Hahn mit dem elften Rang unter 42 Aktiven nur knapp die Top 10. Julia Simml, die erst seit diesem Jahr turnt, erreichte einen beachtlichen 14. Platz. Annalena Roth beendet den Vergleich mit Rang 23. Die Altersklasse C wurde aufgrund der hohen Teilnehmeranzahl aufgeteilt. Bei der AK13 schafften es Leni Hebauer auf den 12., Emilia-Maria Hahn den 14. und Lilli Parkes den 28. Platz. In der Jugend C2 überraschten Marlene Pangerl mit ihrem fünften Platz. Die Plätze elf und zwölf belegten Lena Brandt und Jasmin Vogl. Sophia Fuchs kam auf den 15., Alexandra Kammerl den 18., Elli Parkes den 21. und Elisa Dummer auf den 29. Platz. In der Jugend B stellte der TSV zwei Turnerinnen. Prisca Beutl wurde Achte und Sophie Geser 19. In der Jugend A verpasste Sophia Berger mit ihrem fünften Platz knapp das Podest. Dafür gelang Christina Lorenz bei den Juniorinnen mit ihrem dritten Platz der Sprung aufs Treppchen. Julia Lorenz stand in der Abschlusstabelle auf Rang sieben.

Früh aufstehen hieß es am Samstagmorgen für die vier Mannschaften. Die KGW2-Mannschaft lieferte ihren bislang besten Wettkampf. Das harte Training hatte sich gelohnt. Die Disziplinen Boden-Kasten (7,00), Singen (7,10), Hindernisstaffel (7,40) sowie die Überraschungsaufgabe (7,95) wurden fast fehlerlos absolviert. Mit 29,45 von 32 möglichen Punkten durfte sich diese Gruppe bei der Siegerehrung über den zweiten Platz freuen.
Leider unterliefen der KGW1-Mannschaft bei ihrer Boden-Kasten Übung einige Fehler und erhielten berechtigterweise nur 6,60 Punkte. Obwohl bei den drei restlichen Disziplinen, Schlagball-Weitwurf, Schwimmstaffel und Überraschungsaufgabe jeweils die volle Punktzahl erreicht wurde, war ein Podest-Platz nicht mehr möglich. Mit 30,60 Punkten gelang der Mannschaft von insgesamt 19 Teams noch der achte Rang.
Die Nachwuchs 1 Mannschaft konnte verletzungsbedingt leider wieder nicht mit der Top-Besetzung antreten. 8,40 Punkte bei Boden-Kasten, 8,55 Punkte für den Tanz, Laufstaffel (7,60) und Schwimmen (7,90) bedeuteten zumindest die Qualifikation für das Deutsche Turnerjugendtreffen, das im Oktober in Regensburg stattfinden wird. Das in diesem Jahr vom Verletzungspech verfolgte Team landete mit insgesamt 32,45 Punkten nur auf dem elften Platz.
Die Gruppe der TGW Erwachsene hatte es mit 14 Konkurrenten zu tun. Bei den drei Disziplinen Boden-Kasten (8,90), Singen (9,45) und Medizinball-Weitwurf (9,95) gelangen ihnen 28,30 Punkte. Am Ende sprang ein guter sechster Platz heraus.
Nach der Siegerehrung, die in den Jura Halle von Neumarkt stattfand, wurde für alle Teilnehmer noch eine Turnerjugendparty angeboten. Hier waren alle TSV-Turnerinnen vertreten und stellten ihre Tanzkünste eindrucksvoll unter Beweis.

Am Schlusstag absolvierten einige Turnerinnen noch einen Leichtathletik-Dreikampf, bestehend auf Laufen, Werfen und Weitsprung. Auch dort schafften es zwei Wörther Mädchen auf das Podest. Jasmin Vogl und Carmen Müller freuten sich in der AK12/13 über den zweiten und dritten Platz.
Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung bei bestem Wetter. Ein besonderes Lob gilt noch den zahlreichen Helfern der Kinderturnolympiade und des Turnerjugendtreffens, die stets höflich und freundlich zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben.
Bereits dieses Wochenende geht es zum letzten Wettkampf, bevor die Leistungsturnerinnen in die Sommerpause gehen. Ziel ist das Oberbayerische Turnerjugendtreffen in Ampfing. Die Wörther Riege mit Cheftrainerin Lydia Fischer wird dort nochmals mit drei Mannschaften anreisen.

Siegerliste TGM/TGW/KGW
Siegerliste TuJu-4-Kampf
Siegerliste Leichtathletik-3-Kampf

 

20160715 (1)
Aperture: 7.1Camera: PENTAX K-500Iso: 12800
« 1 von 65 »