Wörth sahnt beim eigenen Turnier ab

F 1 und E 1 des TSV holten die ersten Plätze – Spannende Spiele in der Halle
Wörth. (sam) Die Jugendabteilung des TSV Wörth organisierte in der Zweifachturnhalle einen Hallenturniertag. Dabei setzten sich die F 1- und die E 1-Jugend an die Spitze des jeweiligen Klassements. In einem Einlagespiel der G-Jugend sicherten sich die jüngsten TSVler ein 3: 3 gegen den VfB Bach. Beim D-Juniorenturnier gewann die SG Pfatter/Labertal.„Wir sind hoch zufrieden, alles verlief reibungslos. Toll, dass wir seit ein paar Jahren eine moderne, große Zweifachhalle zur Verfügung haben“, freut sich Martin Gritschmeier, der seit 2007 erster Jugendleiter ist. Davor fungierte er sechs Jahre als zweiter Jugendleiter. Gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Simone Balk war er hauptverantwortlich für die Organisation sowie für die Durchführung des Turniers. Viele Rädchen griffen wieder nahtlos ineinander. Sowohl beim Auf- als auch beim Abbau halfen die Trainer, Betreuer und Eltern zusammen. Alle 170 Spieler bekamen einen Pokal als Erinnerung an das Turnier mit nach Hause.Bei den F-Jugendlichen sicherte sich Wörth I mit zwölf Punkten und 6: 1 Toren punktverlustfrei den Turniersieg. Zweiter wurde Wiesent mit sieben Zählern. Es folgten die Teams aus Illkofen (4), Pondorf/Oberzeitldorn und Wörth II.Das eigene Turnier gewann auch die E-Jugend. Die Mannschaft von Horst Bendig und Klaus Floßmann erreichte drei Siege und ein Remis bei 8: 1 Toren. Der zweite Platz ging an Illkofen (7).Es folgten Donaustauf (6), Wiesent (6) und Pondorf/Oberzeitldorn. Bei der D-Jugend setzte sich SG Pfatter/Labertal (10) die Wörther Hallenkrone auf. Zweiter wurde Neutraubling (9) vor Wörth I (5), dem FC Tegernheim und Wörth II.„Das Turnier wurde erneut super angenommen. Es wird sicherlich nicht das letzte Mal gewesen sein“, verspricht Martin Gritschmeier.