Überraschender Sieg für TSV-Kegler

Traumergebnis von Andreas Geier sichert den Auswärtserfolg in Weiden

Wörth. (hs) Die dritte Spielwoche wurde für die TSV-Kegler am Dienstag abgeschlossen. Bei diesen Begegnungen verbuchten die Sportfreunde drei Siege und zwei Niederlagen.

Die erste Herrenmannschaft musste in einem Nachholspiel in der Regionalliga Mittelfranken/Oberpfalz am Dienstag bei der bisher unbesiegten Spielvereinigung Weiden 2 antreten. Die Hoffnung auf ein Erfolgserlebnis waren nach der letzten Auswärtsniederlage in Kümmersbruck nicht allzu groß. Auch dieser Vergleich verlief am Anfang nicht gerade nach Maß. Nach dem 1:2 Rückstand brachten Michael Schindler und vor allem Andreas Geier mit einem Traumergebnis von 632 Holz die Wende zum Überraschungssieg mit 5:3 Punkten, 15:9 Spielen und 3296:3205 Kegel. Mit Platz vier und 4:2 Punkten steht der TSV 1 wieder in der Spitzengruppe. Im Einsatz waren Michael Aunkofer (1:0, 3:1, 541:520 Holz), Johann Bemmerl (0:1, 1:3, 532:573). Alexander Heyde (0:1, 1:3, 513:540), Michael Schindler (1:0, 4:0, 552:493), Andreas Geier (1:0, 4:0, 632:549) und Benjamin Dirmeier (0:1, 2:2, 526:530).

Ebenfalls erfolgreich war am Dienstag die vierte Formation im Heimspiel der Kreisklasse B 2 gegen den BSC Regensburg 3. Die TSV-Kegler setzten sich mit 6:0 Punkten, 12,5:3,5 Spielen und 1927:1712 Kegel durch. Die Einzelbilanz: Rudi Baumann (1:0, 2:2, 466:424), Josef Wallinger (1:0, 2,5:1,5, 466:454), Eduard Landshammer (1:0, 4:0, 468:396) und Hermann Dirmeier (1:0, 4:0, 527:438). Mit 2:2 Punkten steht die Gruppe auf Platz sieben in der Tabelle.

Eine ziemlich deutliche Heimniederlage mit 1:5 Punkten, 5:11 Spielen und 2013:2132 Holz bezog die zweite Mannschaft im Spiel der Bezirksliga A Süd gegen den FSV Sandharlanden 2. Auf der Bahn waren Werner Baumann (0:1, 0:4, 502:541), Franz Fuchs (1:0, 4:0, 542:493), Helmut Ebenbeck (0:1, 1:3, 482: 532) und Günther Baumann (0:1, 0:4, 487: 566). Mit 2:2 Punkten belegt das Team jetzt Platz fünf. Auch die „Dritte“ war im Heimspiel der Kreisklasse A 2 ohne Chance. Die RT Regensburg 1 behielt mit 0:6 Punkten, 6:10 Sielen und 1 818:1 936 Holz die Oberhand. Mit 2:4 belegt sie Platz elf in der Tabelle.

Die zweite Vertretung der Damen verteidigte beim RT Regensburg die Tabellenführung in der Kreisklasse A mit 5:1 Punkten, 14:2 Spielen und 1878:1701 Holz. Die Siegesserie setzt sich weiter fort. Den überzeugenden Sieg sicherten Theresia Stangl (1:0, 4:0, 455:403), Hermine Wallinger (0:1, 2:2, 427:445), Theresa Laumer (1:0, 4:0, 514:454) und Ingrid Ebenbeck (1:0, 4:0, 482:399).

Donau Post | 06.10.2017