27.02.16 Gauentscheid Einzel, Neumarkt

Gute Ergebnisse für TSV-Turnerinnen

14 Mädchen beim Gau-Wettkampf in Neumarkt – Schauturnen am 2. April

27.02.2016 (bl) Am Samstag wurde in zwei Turnhallen des Ostendorfer Gymnasiums der Einzelentscheid des Turngaus Oberpfalz-Süd ausgetragen. Unter der Leitung von Gaufachwirtin Steffi Franckenstein stellten sich in fünf Altersklassen 116 Mädchen des SV Fortuna Regensburg und ASV Cham, der DJK Neumarkt, des BSC Woffenbach, SSV Roßbach/Wald, TSV 1880 Schwandorf e.V. und des TSV Wörth/Donau den Kampfrichtern. Für die Organisation des Wettkampfes und die Verpflegung war die DJK Neumarkt verantwortlich.

In verschiedenen Wettkampfklassen wurden die DTB-„P“-Pflichtübungen an den Geräten Sprung, Stufenbarren/Reck, Schwebebalken und Boden absolviert.

Der TSV Wörth war mit 14 Turnerinnen, den beiden Kampfrichterinnen Julia Lorenz und Lydia Fischer sowie Betreuerin Beate Lorenz an. Sie waren mit den Leistungen ihrer Turnerinnen sehr zufrieden. Die Wörther Mädels turnten zwar nicht die höchsten Übungen, dafür war die Ausführung bestens.

Vormittags war die Altersklasse 12/13, die mit über 39 Kindern die stärkste Gruppe bildete, an der Reihe. Alexandra Kammerl war als 16. beste Sportlerin der Wörther Mädchen. Auf den weiteren Plätzen folgten Sophia Fuchs (18.), Jasmin Vogl (22.), Lena Brandt (23.), Elli Parkes (29.) und Emilia Maria Hahn (31.).

Die restlichen Mädchen waren dann nachmittags an der Reihe. Auch in der Altersklasse 10/11 hatten es die Wörther mit sehr starker Konkurrenz zu tun. In dieser Gruppe erreichte Carlotta-Lucia Hahn den 20. Platz. Sienna Kaiser (23.) und Annalena Roth (29.) komplettierten das Teilnehmerfeld.

Völlig überraschend schafften es dann in der Altersklasse 9 gleich drei Mädchen auf das Podium. Maria Lobinger konnte sich den zweiten Platz sichern. Punktgleich durften sich dann Anna Beutl und Emilia Rauh über den dritten Platz freuen. Neunte und Zehnte wurden Magdalena Leukam und Marie Kerscher.

 Nach diesem Mammutwettkampf, der über acht Stunden gedauert hat, steht für die Trainerinnen und Leistungsturnerinnen weiter hartes Training an. Geübt wird demnächst für das am Samstag, 2. April stattfindende Schauturnen in der neuen Turnhalle Wörth sowie den Bezirks-Cup der Talentiade-Mädchen in Cham am 23. April.

 

20160227 (1)
« 1 von 7 »