TSV startete erfolgreich in neue Turnsaison

Die TGM Erwachsenen-Mannschaft belegte Rang zwei bei der bayerischen Meisterschaft

Wörth. 485 Wettkämpfe in 34 Sportarten: Vier Tage Landesturnfest in Schweinfurt hatten einiges zu bieten. 35 Turnerinnen, Trainer und Übungsleiter des TSV Wörth hatten am vergangenen Wochenende viel Spaß am größten Wettkampf- und Breitensportevent Bayerns und konnten einige Erfolge feiern.

Das sportliche Programm umfasste eine Mischung aus Hochleistungssport mit vielen Wettbewerben, darunter auch zahlreiche bayerische Meisterschaften und Wettkämpfe „just for fun“. Es gab zudem diverse Mitmachangebote. Die erste Gruppe des TSV Wörth machte sich bereits am Mittwoch auf den Weg nach Schweinfurt. Am zweiten Tag des Turnfestes stand der DTB-Wahlwettkampf an. Bei diesem Wettbewerb hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, entsprechend seiner Neigung einen Vierkampf zu absolvieren. Hier bestritten 13 Teilnehmer des TSV samt Trainer den Wettkampf. Erfahrungsgemäß stand hier mehr der Spaß im Vordergrund. Den vierten Platz belegte Beate Lorenz und den fünften Lydia Fischer.

Am Freitag starteten früh morgens 15 Wörther Mädels beim Turnerjugend-Vierkampf. Absolviert wurden hierbei die Disziplinen Bodenturnen, Minitrampolin, Laufen sowie Schwimmen. Folgende Platzierungen wurden erreicht: 3. Bayerischer Meister: Julia Simml, 4. Platz: Jasmin Vogl, Theresa Laumer, 5. Platz: Maria Lobinger. 30 Mädchen in drei Gruppen gingen am Samstag für den TSV Wörth bei den TGM/TGW Wettkämpfen an den Start. Die jüngste Mannschaft (zwölf bis 15 Jahre) musste leider zwei Altersklassen höher in der Altersklasse TGW Jugend (19 Jahre und jünger), turnen. Nichts destotrotz lieferte die Gruppe einen super Wettkampf ab und erreichte folgende Wertungen (von jeweils zehn): Schwimmen: 7,60 Punkte, Laufen: 8,10 Punkte, Turnen: 8,55 Punkte. Die beiden größeren Mannschaften hatten jeweils vier Disziplinen zu bestreiten und konnten somit um den Titel des bayerischen Meisters mitkämpfen.

Die Mädchen von 15 bis 19 Jahren formierten sich dieses Jahr neu und starteten in der Altersklasse TGM Jugend. Sie erreichten im Bodenturnen 7,95 Punkte, Singen 8,15 Punkte, Schwimmen 8,85 Punkte und im Medizinball Weitwurf 8,50 Punkte (jeweils von 10,00 Punkten). Auch wenn dieses Mal nicht alles glatt lief, ist die Gruppe bereits motiviert, beim nächsten Wettkampf wieder weiter vorne mitzuturnen.

Die Ältesten (17 bis 28 Jahre) starteten seit vielen Jahren erstmals wieder in der Meisterschaftsklasse. Auch diese Gruppe wurde mit jüngeren Turnerinnen aufgefüllt und konnte somit wieder mit jeweils mindestens acht Turnerinnen je Disziplin an den Start gehen. Begonnen hat der Tag für die Erwachsenen mit dem Medizinball-Weitwurf. Leider konnten die Weiten des Trainings nicht wiederholt werden und man erreichte nur 9,15 Punkte.

Anschließend zeigten sie in ihrer neuen Disziplin, dem Tanzen, ihr Können und wurden mit sehr erfreulichen 9,20 Punkten bewertet. So nahm der Wettkampftag seinen Lauf und im Singen erreichten die Mädels 9,95 Punkte. Zum Schluss wurden sie noch mit 9,00 Punkten im Bodenturnen belohnt (von jeweils zehn).

Am Sonntagmorgen herrschte Aufbruchstimmung. Die Wörther Gruppe war bereits sehr gespannt auf ihre Platzierungen. Die TGW Jugend Mannschaft erreichte mit 24,25 Punkten einen sehr erfreulichen 12. Rang. Die Trainer waren sehr stolz, dass sich ihre Mädels so gut, gegen teilweise sieben Jahre ältere Konkurrentinnen, durchsetzen konnten. Den 14. Platz mit 33,45 Punkten erreichte die TGM Jugend. Bereits im Vorfeld wusste man, dass es bei der TGM Erwachsenen Mannschaft sehr eng zuging und war somit besonders gespannt. Zur Freude aller schaffte die Gruppe einen hervorragenden zweiten Platz und konnte sich somit als 2. Bayerischer Meister krönen.

Die meisten Mädchen reisten nach der Siegerehrung ab, einige fuhren noch zur Konferenzhalle und ein Teil besuchte nochmals die Festbühne am Marktplatz und sah sich den Festzug an. Zu sehen war hier ein buntes Bild von traditionsreichen Fahnen der Turnbezirke und -gaue.

Die nächsten Turnerjugendwettkämpfe finden vom 12. bis 14. Juli in Dachau, 19. bis 21. Juli in Wallersdorf und vom 4. bis 6. Oktober in Regensburg statt (Wettkämpfe jeweils samstags). Über Unterstützung durch mitreisende Fans würden sich die Turnerinnen des TSV Wörth sehr freuen.