Kleine Kicker lernen vom DFB

DFB-Mobil zu Gast beim TSV – Kinder fanden die Veranstaltung toll
Wörth. (mas) Am Donnerstag war das DFB-Mobil zu Gast im Gschwelltal beim TSV Wörth. Da sich bei den Kleinfeld-Fußballern derzeit alles um das Thema „Minifußball“ dreht, wählten die Jugendtrainer des Wörther Sportvereins dieses Thema.Matthias Heigl, selbst Trainer der Karether U 19 in der Bayernliga, beantwortete zum einen die Fragen der Kinder und der Betreuer. Zudem durfte sich der Wörther Nachwuchs natürlich auf dem Feld beweisen. Vier Mini-Fußballfelder wurden aufgebaut. „Matthias verdeutlichte die Spielidee, die hinter dem Minifußball steht. Die Kinder fanden schnell daran Gefallen, gaben alles, durften verschiedene Varianten ausprobieren“, freute sich TSV-Jugendleiter Martin Gritschmeier. Das DFB-Mobil ist für Vereine übrigens kostenlos. Wer es für eine Trainingseinheit in den Verein holen möchte, kann dies beim DFB-Mobil Koordinator Rainer Summerer unter der Mail-Adresse rainer.summerer@hotmail.de tun.„Auch wir Trainer und Betreuer konnten dazulernen und uns einiges abschauen. Sicherlich werden wir das DFB-Mobil im kommenden Jahr wieder zu uns nach Wörth holen“, versicherte Klaus Floßmann, einer der zahlreich anwesenden TSV-Jugendtrainer. Die DFB-Mobil-Teams können übrigens auch von Schulen geordert werden. Es besteht die Möglichkeit, aus verschiedenen Themenbereichen für jede Altersklasse auszuwählen.
Trainer Matthias Heigl war in Wörth mit dem DFB-Mobil vor Ort. Viele Wörther Nachwuchskicker waren begeistert bei der Sache. Foto: Markus Schmautz