241 Keg­ler nah­men an Stadt­meis­ter­schaft teil

Gro­ße Be­tei­li­gung an Sie­ger­eh­rung – Re­sul­ta­te der ein­zel­nen Grup­pen – TSV war Aus­rich­ter

Die Stadtmeister und Medaillenträger mit 2. Bürgermeister Josef Schütz (links), TSV-Vorsitzendem Ekkehard Hollschwandner und TSV-Abteilungsleiter Karl Geier (rechts). (Foto: Seppenhauser)

Wörth. (hs) Im Rahmen der Stadtmeisterschaft im Kegeln fand am Samstag die Siegerehrung im Gasthof Geier mit vielen aktiven Mitgliedern der beiden Kegelsportclubs Blau Weiß Hofdorf, TSV Wörth und vielen Hobbykeglern statt.
Abteilungsleiter Karl Geier widmete sich zunächst der erfreulichen Statistik der 27. Stadtmeisterschaft. Insgesamt nahmen 241 Sport- und Privatkegler teil. In die Vollen wurden 41 956 – und im Abräumen 16 596 Kegel geschoben. Beachtlich waren auch die Fehler mit 2 817. Am Mannschaftswettbewerb beteiligten sich 31 Herren und 14 Damen.Die Anzahl der Sportkegler/innen und Jugend A/B betrug 60. Dabei wurden in die Vollen 19989- und im Abräumen 8630 Kegel geschoben. Bei den Privatkeglern/Jugend gab es 181 Teilnehmer. Davon wurden in die Vollen 21967– und im Abräumen 7966 Kegel geschoben. Die Fehlerzahl betrug 2817.Jährlicher WechselIn seinem Grußwort dankte 2. Bürgermeister Josef Schütz dem diesjährigen Ausrichter, dem TSV Wörth und er betonte: „Wir sind gut aufgestellt mit den Sportkeglern der beiden Clubs. Für die Ausrichtung im jährlichen Wechsel in der Weihnachtszeit gebührt ihnen eine beachtliche Anerkennung.“Auch Ekkehard Hollschwandner zeigte den hohen Stellenwert der Veranstaltung in der Stadt auf. Die sportliche Fairness trage auch dazu bei, dass diese Veranstaltung auch bei den Hobbykeglern sehr beliebt ist. Ein Dank galt auch der TSV-Kegelabteilung, die in der Zeit vom 27. Dezember bis zum 6. Januar mit ihren Helfern für einen reibungslosen und gesellschaftlichen Ablauf sorgte.Ausgezeichnet wurden anschließend alle drei Erstplatzierten jeder Gruppe mit einer Urkunde und einer Medaille. In der Gruppe J – Privatkegler Jugend U10 Einzel – heißt der neue Stadtmeister Thimo Scheidt 97 Kegel (Vollen), gefolgt von Robin Aumer mit 91 Kegel und Christina Weinzierl 73 Kegel.In der Gruppe I – Privatkegler Jugend Einzel ist Saskia Heumann (DLRG Jugend 1) mit 165 Kegel die neue Stadtmeisterin, gefolgt von Matthias Fichtl (DLRG Jugend 1) 154 Kegel und Laura Penzkofer (Einzelwertung) 153 Kegel.In der Gruppe H – Sportkegler Jugend A – ist Philipp Seidl mit 521 Kegel neuer Stadtmeister. gefolgt von Simon Audinger 514 Kegel und Manuel Forster 512 Kegel (alle Blau Weiß Hofdorf).In der Gruppe G – Sportkegler Jugend B – ist Lukas Aumer mit 410 Kegel der neue Stadtmeister, gefolgt von Jakob Herzinger 397 Kegel und Fabian Seppenhauser 385 Kegel (beide Blau Weiß Hofdorf).Gruppe E – Privatmannschaften Herren: Stadtmeister wurde die Alte Liga 1 mit 947 Kegel vor Alte Liga 2 mit 897 Kegel und SpVgg. Hofdorf 1 879 Kegel.In der Gruppe F – Privatmannschaften Damen sind die Eishockeyfreunde Hofdorf Damen mit 769 Kegel Stadtmeister, gefolgt von den TSV Damen mit 730 Kegel und Eichelberger 1 mit 715 Kegel.In der Gruppe D – Privatkegler Damen Einzel – ist Erika Spitzer (Eichelberger 2) mit 221 Kegel die neue Stadtmeisterin, es folgen Astrid Rohr (FFW Oberachdorf/Damen) 211 Kegel und Monika Dietl (EHF Hofdorf Damen) 209 Kegel.In der Gruppe C – Privatkegler Herren Einzel ist Josef Schwimmbeck (Alte Liga 1) mit 262 Kegel der neue Stadtmeister. gefolgt von Johann Wagner ( FFW Oberachdorf 1) 250 Kegel und Markus Dummer (SpVgg. Hofdorf 1) 245 Kegel.Resultate der SportkeglerDie Gruppe B – Sportkegler Damen stellt mit Cornelia Aumer (TSV Kegeln) mit 521 Kegel die neue Stadtmeisterin. Es folgen Gerlinde Fürst (Blau Weiß Hofdorf) 518 Kegel und Birgitt Laumer (TSV Kegeln) 513 Kegel.In der Gruppe A – Sportkegler Herren – wurde Andreas Fürst (Blau Weiß Hofdorf) mit 568 Kegel neuer Stadtmeister, gefolgt von Heinrich Bacher (Blau Weiß) 557 Kegel und Andreas Geier (TSV Kegeln) 555 Kegel. Die 28. Stadtmeisterschaft wird im Jahr 2018/19 der Sportkegelclub Blau Weiß Hofdorf ausrichten.